Fachkraft für Metalltechnik (IHK)

Duale Berufsausbildung im Verbund

Fachkräfte für Metalltechnik stellen Bauteile, Baugruppen oder Konstruktionen aus Metall her. Sie bearbeiten Metallteile mit unterschiedlichen Verfahren und montieren sie.

Fachkräfte für Metalltechnik werden in vier Fachrichtungen ausgebildet:

  • In der Fachrichtung Konstruktionstechnik lernt man, aus Blechen, Rohren und Profilen passgenaue Bauteile bis zu fertigen Baugruppen anzufertigen
  • In der Fachrichtung Montagetechnik werden Bauteile, Baugruppen und Maschinen mittels Verschrauben, Verstiften, Vernieten, Schweißen oder Löten hergestellt
  • In der Fachrichtung Umform- und Drahttechnik fertigt man Drähte, formt bzw. trennt Metallerzeugnisse und pflegt und wartet die Produktionsanlagen
  • In der Fachrichtung Zerspanungstechnik werden in Serien- und Einzelfertigung Bauteile bzw. funktionsfähige Baugruppen mittels konventioneller oder computergesteuerter Fräs-, Schleif- oder Drehmaschinen hergestellt

Abschluss: "Fachkraft für Metalltechnik" (IHK)

Nach erfolgreichem Abschluss zur Fachkraft für Metalltechnik erhalten die Absolvent/-innen ein Prüfungszeugnis der Industrie- und Handelskammer (IHK).

Nach erfolgreichem Abschluss zur Fachkraft für Metalltechnik erhalten die Absolvent/-innen ein Prüfungszeugnis der Industrie- und Handelskammer (IHK).

Fachkraft für Metalltechnik (IHK)

Duale Berufsausbildung im Verbund

Nächster Kursstart

01. September
Infoblatt (PDF)
Duale Ausbildung in Vollzeit
Dauer: 2 Jahre
Abschluss: Fachkraft für Metalltechnik (IHK)
Maßnahmennummer:
Schulungsort: Lehrwerkstätten der QE&U gGmbH in der Wolfener Str. 32/34

Sie haben Fragen zum Kurs oder möchten sich anmelden? Kontaktieren Sie uns!

Frau Gregori / Herr Landrock

Tel.: 030 557429-51
Fax: 030 814576859
E-Mail: anmeldung@qeu.de