Umschulung: Elektroniker/-in

mit IHK-Abschluss

Ausbildungsinhalte:

  • Berufsfeldbreite Grundbildung
  • Ausbildung nach dem Ausbildungsberufsbild für den/die Elektroniker/-in
  • Vermittlung der fachpraktischen Kenntnisse und Fertigkeiten
  • Vermittlung der berufsbegleitenden Fachtheorie
  • Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

Ihr Abschluss: „Elektroniker/-in“ (IHK)

Zielgruppe:

Die Umschulung richtet sich an Interessenten/-innen an einem IHK-Abschluss zum/zur Elektroniker/-in.

Die Umschulung vermittelt Fertigkeiten zum Installieren, Warten und Reparieren elektrischer Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen sowie von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS). Die 28-monatige Qualifizierung schließt mit dem IHK-Abschluss ab und eröffnet ein breites Tätigkeitsspektrum insbesondere im Bereich der Installation und Wartung industrieller Produktions- und Betriebsanlagen. Zertifiziert nach AZAV.

Voraussetzungen:

gute Allgemeinbildung, handwerkliches Geschick, Farbtauglichkeit

Förderung & Finanzierung:

Interessenten/-innen können bei entsprechend erfüllten Voraussetzungen nach dem SGB mit Bildungsgutschein gefördert werden. Nähere Informationen erteilen die Agenturen für Arbeit, Jobcenter und andere Förderstellen.

Dauer der Maßnahme:

28 Monate, inklusive 6 Monate Praktikum – die Umschulung wird in Vollzeit absolviert

Unterrichtszeiten:

Mo. – Do.: 07:30 Uhr – 14:45 Uhr
Fr.:       07:30 Uhr – 13:30 Uhr

Schulungsort(e)

Marzahner Str. 34
13053 Berlin
Tel.: 030 39509955
Fax: 030 39509956

Teilnehmerzahl:

15 Teilnehmer/-innen

Zertifikat/Abschluss:

anerkannter Ausbildungsberuf als Industrieelektriker/-in, IHK-Prüfung

Lothar Freudenhagen

Tel.: 030 39509955
Fax: 030 39509956
E-Mail: kontakt@qeu.de

Kontaktformular: