Ausbildung zum/zur Industriemeister/in (IHK) – berufsbegleitend –

Industriemeister/in Metall, Industriemeister/in Elektrotechnik

1. Fachübergreifende Basisqualifikation (400 UE)

  • Lern- und Arbeitsmethodik
  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

2. Prüfungsteil 1 (BQ) vor der IHK (Frühjahr 2019)

3. Handlungsspezifische Qualifikation (700 UE)

  • Handlungsbereich Technik (fachspezifisch getrennt) (300 UE)
  • Handlungsbereich Organisation (200 UE)
  • Handlungsbereich Führung, Personal und Kundenmanagement (200 UE)

4. Prüfungsteil 2 (HQ) vor der IHK (Herbst 2020)

5. AEVO – Lehrgang und Prüfung (80 UE)

  • (als Vollzeitkurs z.B. über Bildungsurlaub vor Prüfungsteil 1 zu absolvieren)

Bei Bedarf kann ein Vorbereitungskurs zur Auffrischung der mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen gesondert belegt werden.

Ihr Abschluss: „Geprüfte/r Industriemeister/in“ (IHK)

Je nach Vorqualifikation für die Bereiche: Metall, Elektrotechnik

Teil 1: Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

Die Teilnehmer werden in diesem Prüfungsteil zugelassen, wenn sie folgendes nachweisen:

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann, oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis ohne abgeschlossene Berufsausbildung

Teil 2: Handlungsspezifische Qualifikationen

Die Teilnehmer werden in diesem Prüfungsteil zugelassen, wenn sie folgendes nachweisen

  1. das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“ und
  2. zu den in Absatz 1 Nr. 1 bis 3 genannten Voraussetzungen ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Der Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung ist durch eine erfolgreich abgelegte Prüfung nach § 4 der Ausbilder-Eignungs-Verordnung (AEVO) oder durch eine andere erfolgreich abgelegte vergleichbare Prüfung vor einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Bildungsreinrichtung oder vor einem staatlichen Prüfungsausschuss nachzuweisen.Der Prüfungsteilnehmer muss dies vor Beginn der letzten Prüfungsleistung nachweisen.

Die Berufspraxis soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Industriemeisters haben. Zu den einzelnen Prüfungsteilen kann auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er berufspraktische Qualifikationen erworben hat, die die Zulassung rechtfertigen.

Zielgruppe:

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum geprüften Industriemeister in den Fachrichtungen Industriemeister Metall und Industriemeister Elektrotechnik richtet sich an Interessenten, die sich neue berufliche Perspektiven schaffen wollen. Die Maßnahme bereitet Sie optimal und zielgerichtet auf die Abschlussprüfungen bei der IHK vor. Zertifiziert nach AZAV.

Förderung & Finanzierung:

Die Kursgebühr inkl. AEVO-Lehrgang beträgt: 4.950,00 EUR(zzgl. Prüfungsgebühren)

Eine Finanzierung der Maßnahme ist u.a. über Aufstiegs-BAföG möglich. Wir beraten Sie gern ausführlich und helfen Ihnen bei der Beantragung.

Rechenbeispiel:

Lehrgangskosten
Lehrgangsgebühren 4.950,00 €
Prüfungsgebühren AEVO 90,00 €
Prüfungsgebühren IM 690,00 €
Summe 5.730,00 €
Zuschüsse/Finanzierung über Aufstiegs-BAföG
Zuschuss in Höhe von 40%        2.292,00 €
Restsumme/Kredit KfW        3.438,00 €
Erlass 40% nach bestandener Prüfung        1.375,20 €
tatsächliche Kosten        2.062,80 €

Dauer der Maßnahme:

individuell

Unterrichtszeiten:

Fr.: 15:15 Uhr – 20:15 Uhr
Sa.: 07:30 Uhr – 14:30 Uhr
Die o.g. Regelunterrichtszeiten berücksichtigen Ferien und gesetzliche Feiertage.

Schulungsort(e)

Herzbergstraße 33/34
10365 Berlin
Tel.: 030 557429-0
Fax: 030 55742959

Teilnehmerzahl:

15 Teilnehmer/-innen

Zertifikat/Abschluss:

„Geprüfte/r Industriemeister/in“ (IHK)

Ansprechpartner

Uwe Spielvogel
Tel.: 030 557429-51
Fax: 030 814576859
E-Mail: kontakt@qeu.de

Kontaktformular:

Datenschutz

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden für 10 Jahre gespeichert oder auf Wunsch gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@qeu.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.